Bonial Future Lab zieht führende Handels- und Digitalexperten in die Tech-Metropole Berlin

Bonial Future Lab zieht führende Handels- und Digitalexperten in die Tech-Metropole Berlin
Apr 04 2017 denise

Führende Handels- und Digital-Experten kamen im Ernst Cramer-Saal des Axel Springer Hauses in Berlin zusammen, darunter die Hauptgeschäftsführer von HDE und ZGV (vollständige BU am Ende der Seite).

 

  • Dialogplattform bringt hochrangige Entscheidungsträger aus Handel, Markenwelt und Forschung in Berlin zusammen
  • Keynote-Sprecher Prof. Gerrit Heinemann: „Dem Kunden folgen und seine Situation noch besser verstehen“
  • Digitale Präsenz auf Mobile ist Voraussetzung für künftigen Erfolg des stationären Einzelhandels

 

Berlin, 04.04.2017 – Bereits zum zweiten Mal brachte Bonial.com, Teil der Axel Springer SE, am vergangenen Donnerstag zahlreiche Key Player aus Handel, Markenherstellerwelt und Forschung in der Tech-Hauptstadt Berlin zum „Bonial Future Lab“ zusammen. Die Dialogplattform treibt den Austausch von Gedanken und Wissen über aktuelle Entwicklungen und mögliche Zukunftsentwürfe der Digitalisierung im stationären Einzelhandel voran. Gekommen waren u.a. der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland, Stefan Genth, der Hauptgeschäftsführer des Mittelstandsverbunds ZGV, Dr. Ludwig Veltmann sowie Handels- und Digitalexperten von EHI, GfK, Gravis, GS1 Germany, Mondelez, Poco Einrichtungsmärkte und Storck.

Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Centers der Hochschule Niederrhein und Keynote-Sprecher: „Der Handlungsbedarf für ein Umdenken im stationären Einzelhandel ist erheblich. Die aktuellen Zahlen sprechen für sich: Auf Kundenseite geben 7 von 10 Menschen an, besser informiert zu sein als das Ladenpersonal. 81 Prozent sagen, vor Ort nicht das gewünschte Angebot vorzufinden. Auf der anderen Seite meinen 93 Prozent der deutschen Händler, genau das richtige Angebot für die Kunden zu haben.“ Damit Handelsunternehmen im neuen Marketing-Ökosystem erfolgreich sein können, müssten sie die Kundensituation noch besser verstehen, betonte der Handelsexperte in seiner Impulsrede.

Dr. Christian Mikunda, Keynote-Sprecher und Wirtschaftswissenschaftler mit Schwerpunkt Marketing-Dramaturgie an der Universität Wien: „Der stationäre Handel wird mehr denn je zur Bühne, auf dem sich der Kunde mit Hochgefühlen auflädt, der ihn überrascht und manchmal sogar schockiert. Handel wird zur populären Kultur, wie Rockmusik oder kultige Serien, zum Lebensraum, zum Dritten Ort nach Heim und Arbeitsplatz. Der Einfluss der digitalen Welt wird weiter zunehmen. Aber auch der Online-Handel darf nicht kalt und vernünftig daherkommen, sondern muss emotional und empathisch sein.”

Stefan Genth (Handelsverband Deutschland – HDE) mit Marc Biadacz und Frederic Handt (beide Bonial Deutschland)

Frederic Handt, Managing Director Bonial Deutschland: „E-Commerce-Boom und digitale Disruptoren treffen den deutschen Einzelhandel dort, wo es weh tut – an der Kasse. Das „Bonial Future Lab“ befördert ein neues, gemeinsames Denken als Grundlage für den künftigen Erfolg des stationären Handels. Wir freuen uns bereits zum zweiten Mal die Key Player und viele zukunftsorientierte Führungskräften der Branche in Berlin zusammen zu bringen. Gemeinsam etablieren wir ein starkes Netzwerk. Das Bonial Future Lab steht damit an der Spitze der Diskussion um die Neuerfindung des stationären Einzelhandels.”

Inspiration trifft Innovation beim Bonial Future Lab

Das Bonial Future Lab ist eine eintägige Konferenz für Digitalexperten des stationären Einzelhandels. In anspruchsvollen Panels und intensiven Workshop-Einheiten beschäftigen sich die Teilnehmer mit visionären Trends und deren kommerziellen Potentialen. Bei der diesjährigen Veranstaltung im Ernst-Cramer-Saal im 19. Stock des Axel Springer-Hauses wurden neue Kommunikationswege und künftige Kaufimpulse diskutiert, die moderne Verbraucher inspirieren. Abseits des Hauptprogramms kamen die Teilnehmer bei einem exklusiven Dinner mit Christoph Keese, Executive Vice President Axel Springer SE, zusammen.

Weitere Video-Interviews mit den Handels- und Digital-Experten sowie ein Video-Beitrag zur honorarfreien Einbindung (Embed Code) unter:
http://bit.ly/BonialFutureLab17_Video

Hochauflösendes Bildmaterial zur honorarfreien Nutzung unter:
http://bit.ly/Mediengalerie_BonialFutureLab

Alle Unternehmensmeldungen finden Sie im Bonial Newsroom. Folgen Sie Bonial auf Twitter unter @kaufDAteam.

 

Über Bonial.com

Bonial.com ist die führende, weltweit agierende standortbezogene Shopping-Plattform und wird ergänzt durch ein Portfolio von Marken und Produkten. Diese verbinden monatlich 25 Millionen Shopper mit ihren Lieblings-Geschäften und Markenwelten vor Ort. Unsere Marken begleiten alle Phasen des Einkaufszyklus: Angebote entdecken, Lieblingshändlern folgen, Einkaufslisten erstellen und schließlich der Besuch im Geschäft. Mehr als 5.200 Einzelhändler und Markenhersteller setzen auf unsere Services, um ihre Angebote und Produkte zu bewerben – und erreichen die richtige Zielgruppe bei hohem ROI.

 

Bildunterschrift, von o. li: Peter M. Müller (Axel Springer SE), Tobias Pankow (STORCK Deutschland KG), Tanja Albat (Bonial Deutschland), Dr. Ludwig Veltmann (Der Mittelstandsverbund – ZGV e.V.), Prof. Dr. Dieter Adlmaier-Herbst (Universität der Künster Berlin), Kai Thornagel (Mondelez International, Inc.), Jan Sperrlich (GRAVIS Computervertriebsgesellschaft mbH), Dr. Mateusz Hartwich (IHK Berlin), Marcel Bewersdorf (POCO Einrichtungsmärkte GmbH), Ralf Horn (STORCK Deutschland KG), Thomas Heinrich Musiolik (Universität der Künster Berlin), Tilmann Schlieper,(Telekom Deutschland GmbH), Günter Schmidt (IBM Switzerland), Jörg Naumann (IBM Deutschland), Leopold Gräubig (Google Germany GmbH), Denise Mikunda-Schulz, Dr. Christian (beide Mikunda CommEnt Mikunda-Schulz KG), Ercan Kilic (GS 1 Germany GmbH), Prof. Dr. Gerrit Heinemann (Hochschule Niederrhein), Susanne Sorg (EK/servicegroup), Marc Biadacz (Bonial Deutschland), Alice Schumann (TOTAL Deutschland GmbH), Stefan Genth (Handelsverband Deutschland (HDE)), Dr. Marc Knuff (GfK SE), Frederic Handt (Bonial Deutschland) – es fehlt: Marlene Lohmann (EHI Retail Institute e.V.).