Bonial Future Lab 2018: Wie viel Neuromarketing braucht erfolgreiches Handeln?

Bonial Future Lab 2018: Wie viel Neuromarketing braucht erfolgreiches Handeln?
Apr 24 2018 denise

Die Teilnehmer des Bonial Future Lab kamen 2018 im Berliner Hotel Oderberger zusammen, viele nahmen bereits zum dritten Mal an der Konferenz teil (vollständige BU am Ende der Seite).

 

Bonial bot führenden Köpfen aus Handel, Markenwelt und Forschung im Rahmen des „Bonial Future Labs“ einmal mehr ein attraktives Forum für Information, Inspiration und Austausch, um die digitale Handelswelt voranzubringen

Berlin, 24.04.2018 – Das Bonial Future Lab brachte zum dritten Mal führende Köpfe der stationären Handelswelt in Berlin zusammen, um die Digitalisierung des Einzelhandels voranzubringen. Der Einladung gefolgt waren u.a. der Hauptgeschäftsführer des Mittelstandsverbundes ZGV, Dr. Ludwig Veltmann sowie Digital Executives von EHI, GfK, Gravis, McCann, Poco Einrichtungsmärkte, Storck, Telekom und Total. Bonial, Teil der Axel Springer SE, hatte die eintägige Konferenz in diesem Jahr unter das Motto „Neuromarketing für erfolgreiches Handeln“ gestellt.

Prof. Gerrit Heinemann im Gespräch mit UX-Designerin Elena Metcalfe.

Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Centers der Hochschule Niederrhein und Keynote-Sprecher: „Für Handelsunternehmen wird es immer wichtiger, den Kunden die Möglichkeit zur Vorbereitung ihrer stationären Einkäufe zu geben. Darin liegt zweifelsohne auch einer der Schlüssel zur Rettung der Innenstadt. Gleichzeitig befinden wir uns in einer Zeit, in der Kundenerwartungen an digitale Angebote des Einzelhandels rasant wachsen. Der Dialog über die digitale Transformation des Handels ist so spannend wie unabdingbar.“

Ein Highlight der Veranstaltung war die Keynote des Psychologen Johannes Schneider zum Themenschwerpunkt „Neuromarketing für erfolgreiches Handeln“. Johannes Schneider,
Diplom-Psychologe, Partner der DECODE Marketingberatung Hamburg GmbH und Keynote-Sprecher:
„Die Digitalisierung verändert das Einkaufsverhalten von Menschen fundamental. Was sich nicht verändern wird ist die psychologische Rolle, die Einkaufen spielt. Gerade hier kann der stationäre Handel profitieren und einen Wettbewerbsvorteil erlangen, wenn es gelingt, psychologische Motivationen von Kunden in intuitive Codes zu übersetzen. Die Atmosphäre im Future Lab von Bonial war geprägt von großem Interesse und fundierten Diskussionen, wie Codes im stationären Handel zukünftig gestaltet werden können.“

Johannes Schneider während seiner Impulsrede beim Bonial Future Lab 2018.

In Breakout Sessions erarbeiteten die Experten Codes im stationären Handel für Belohnungsfelder, mit deren Hilfe Händler Kunden noch gezielter ansprechen können. Nach der positiven Resonanz der vergangenen Jahre gab es auch einen Ausblick auf künftige Lösungen und Strategien von Bonial. Abseits des Hauptprogramms kamen die Teilnehmer bei einem exklusiven Dinner zusammen.

Frederic Handt, Managing Director Bonial Deutschland: „Nach dem großen Erfolg der Veranstaltungsreihe in den letzten Jahren wollen wir das Niveau 2018 noch weiter steigern. Im Mittelpunkt unseres Workshops stehen die offenen Gespräche der Teilnehmer miteinander und die daraus entstehenden Impulse für unser aller Geschäft. Wir wollen gemeinsam erfolgreich handeln und dafür ist das Bonial Future Lab die perfekte Plattform.“

Plattform für erfolgreiches Handeln

Das Bonial Future Lab ist eine eintägige Konferenz für Digital Executives des stationären Einzelhandels. Die Teilnehmer erleben ein breit gefächertes und intensives Programm mit Informationen, Inspirationen und Geschäftsperspektiven. Bei der diesjährigen Veranstaltung im geschichtsträchtigen Hotel Oderberger in Berlin wurden die neuesten Erkenntnisse der Neuroforschung diskutiert, um moderne Verbraucher zu inspirieren. Dazu gehörten neben Keynotes und Workshops zu Themen der digitalen Transformation auch ein Ausblick auf künftige Lösungen und Strategien von Bonial für den Einzelhandel.

 

 

Hinweis für Journalisten:
Presse-Bildmaterial zur honorarfreien Nutzung ist unter diesem Link erhältlich:
http://bit.ly/2vLOcL9

Videomaterial zur honorarfreien Nutzung und redaktionellen Einbindung finden Sie unter:
https://youtu.be/Ll5BWzX_OxI

 

Alle Unternehmensmeldungen finden Sie im Bonial Newsroom. Folgen Sie Bonial auf Twitter unter @kaufDAteam.

 

 

Bildunterschrift, von o. li: Dr. Mateusz Hartwich (IHK Berlin), Tobias Pankow (STORCK Deutschland KG), Dr. Ludwig Veltmann (Der Mittelstandsverbund – ZGV e.V.), Frank Lehmann (Retail Profiling), Frederic Handt (Bonial Deutschland), Jörg Naumann (IBM Deutschland), Marcel Bewersdorf (POCO Einrichtungsmärkte GmbH), Prof. Dr. Dieter Adlmaier-Herbst (Marken- und Kommunikationsexperte / Universität der Künste Berlin), Tanja Albat (Bonial Deutschland), Johannes Schneider (DECODE Marketingberatung), Jan Sperrlich (GRAVIS Computervertriebsgesellschaft mbH), André Bohnet (Bonial Deutschland), Ralf Horn (STORCK Deutschland KG), Tilmann Schlieper (Telekom Deutschland GmbH), Thomas Heinrich Musiolik (Universität der Künste Berlin), Dr. Marc Knuff (GfK SE), Elena Metcalfe (Bonial Deutschland), Ralph Zentsch (McCann Erickson GmbH), Marlene Lohmann (EHI Retail Institute e.V.), Peter M. Müller (Bonial Deutschland), Alice Schumann (TOTAL Deutschland GmbH), Susanne Sorg (EK/servicegroup), Günter Schmidt (IBM Switzerland), Florian Treiß (Treiß Media UG), Jürgen Weichert (Google), Prof. Dr. Gerrit Heinemann (Hochschule Niederrhein).